Denia an der Costa Blanca

Dénia an der spanischen Costa Blanca ist heute, nach einer bewegten Geschichte als römischer Flottenstützpunkt, Sitz des maurischen Taifa Königreiches und spanischer Markgrafschaft, die Hauptstadt der Comarca Marina Alta.

Als beliebtes Urlaubsziel lockt die Stadt Denia jährlich tausende Besucher aus aller Welt. Die vielseitige Stadt befindet sich jeweils etwa 100 Kilometer von Alicante und Valencia wo Sie die historische Altstadt bewundern können. Denia verfügt über zwei große Häfen, eine sehr schönen Altstadt, sowie ein uriges Fischerviertel, sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und unzählige Restaurants und Cafes in der Umgebung. Denia im Urlaub zu entdecken ist ein Genuss, denn die Stadt an der Costa Blanca steckt voller Lebenskraft und mediterraner Freude, was sich in den Straßen und gastfreundlichen Leuten widerspiegelt. Urlaub in Denia bedeutet für jeden Geschmack genau das Richtige.

Neben dem milden Klima mit einer Durchschnittstemperatur von 20 Grad sorgen der kilometerlange Strand und das facettenreiche Kulturangebot für Begeisterung. Im Norden von Denia finden Urlauber die Feinsand Strände, die sich ideal für ein Sonnenbad bei einer erfrischender Brise eignen und zum Schwimmen oder flanieren am Ufer einladen. Die Strände von Denia verfügen über alle Service-Einrichtungen, wobei die Blaue Flagge für saubere Strände garantiert. Im Süden der Stadt befinden sich kleine idyllische Felsen-Buchten- Ein Paradies für alle Natur-Liebhaber. Hier wartet kristallklares Wasser, das sich perfekt zum Tauchen eignet.


Sichtbare Geschichte in Denia

Auch die Bauwerke der Stadt, wie u.a. die Kirche Iglesia de la Asuncion oder die Kirche Iglesia de San Antonio sind im Urlaub in Denia immer einen Besuch wert. In der besagten Calle Loreto finden kulturbegeisterte Besucher das Kloster Convento de las Augustines, das im Jahre 1604 eingeweiht wurde und noch heute eine Stiftung in Klausur lebender Augustinernonnen ist. Die Stufen der Plaza de la Constitucion führen zum Rathaus von Denia.

Das gotische Bauwerk mit seinen typischen Spitzbögen und der neoklassischen Fassade erzählt die Stadtgeschichte auf ansehliche Weise, denn sowohl auf der Fassade sowie auf der Treppe, die zur legendären Burg führt, finden sich antike römische Inschriften.

Die Burg von Denia

Als Wahrzeichen erhebt sich die Burg im Herzen der Stadt auf einem 70 Meter hohen Hügel. Die im elften und zwölften Jahrhundert von den Mauren erbaute Burg kann im Rahmen eines Rundgangs entdeckt werden. Im ehemaligen Gouverneurspalast befindet sich auch das Archäologische Museum, das den Besuchern interessante Einblicke in die Vergangenheit von vor zwei Jahrtausenden bietet. Zwar sind von Burganlage zum Teil nur noch Ruinen erhalten, doch lohnt sich ein Rundgang, da sich von oben ein überwältigender Ausblick über die Stadt, den Hafen und des Mittelmeer bietet.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Neben den zahlreichen Museen, wie u.a. dem Archäologischen Museum, dem Ethnologischen Museum und dem Spielzeugmuseum lädt die Hauptgeschäftsstrasse der Stadt, die Marques de Campo zum Shopping ein. Das urige Fischerviertel, der Turm del Gerro, die Kapelle der Conquista und der Naturpark Montgo runden den Urlaub an der Costa Blanca perfekt ab und auch Wanderfreunde kommen in dieser Region der Costa Blanca voll auf ihre Kosten.